Glossar

Immer wieder stehen insbesondere Neueinsteiger vor den schwierigen Fragen:

  • Was bedeutet welche Abkürzung?
  • Wer ist eigentlich für was zuständig?
  • Wo bekomme ich was?

Dieses online-Glossar soll helfen, sich in der Welt der katholischen Jugend(verbands)arbeit zurecht zu finden.

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

 

Stichwort Erklärung
ÄWE Abkürzung für das Äktschen-Wochenende des BDKJ. Das ÄWE ist die traditionelle Großveranstaltung im Dekanat Ebermannstadt und die größte Jugendveranstaltung im Landkreis Forchheim. Es findet einmal im Jahr auf Burg Feuerstein mit über 200 Beteiligten statt und bietet Workshops, Disco und Gottesdienst.
BDKJ Abkürzung für den Bund der Deutschen Katholischen Jugend, dem Dachverband der katholischen Jugendverbände (KjG, KLJB, CAJ, DPSG, Kolpingjugend, ...) in Deutschland. Untergliedert ist er in die Bundes-, Diözesan- und Dekanatsebene. In Bayern gibt es sogar eine Landesebene.
DA Abkürzung für den Diözesanausschuss der KjG. Der DA ist das ausführende und beratende Organ der KJG auf Diözesanebene und die ständige Vertretung der DIKO. Derzeit ist Kadda Hofmann stimmberechtigtes Mitglied im DA für Ebermannstadt. (zum DA)
Dekanat Ein Dekanat ist eine weitere Untergliederung einer Diözese. Das Erzbistum Bamberg besteht aus insgesamt 21 Dekanaten, z. B. Ansbach, Auerbach, ... Ebermannstadt, Forchheim, ...
DekaV Abkürzung für die Dekanatsversammlung des BDKJ. Jede verbandliche Ortsgruppe (OG) hat hier zwei Stimmen. Die DekaV findet einmal im Jahr statt. Aufgaben sind neben Entlastung und Wahl des Dekanatsvorstandes auch der Beschluss des Jahresprogrammes und damit auch des ÄWE.
DL Abkürzung für Diözesanleitung. Hierbei handelt es sich um die von der DIKO gewählten Leitungen des Diözesanverbandes der KjG. (zur DL)
 DIKO

Abkürzung für Diözesankonferenz

Die DIKO ist das höchste beschlussfassende Gremium der KjG in der Erzdiözese Bamberg. Hier treffen sich die Delegierten aller Ortsgruppen (wie z. B. Ebermannstadt, St. Anna Bamberg, Christkönig Fürth, ...), um das Jahresprogramm zu beschließen (z. B. die Gruppenleiterschulungen im Herbst, das Diözesanvolleyballturnier, das Megafron, ...) und z. B. die Diözesanleitung zu wählen. Die Vertretung der KjG Ebermannstadt ist Aufgabe der PJL.

GLS

Abkürzung für Gruppenleiterschulung. Um verantwortungsvoll Gruppenstunden, Projekte, Aktionen und auch das Zeltlager anbieten zu können, ist eine GLS unverzichtbar.

 internes Reglement

Das interne Reglement ist die Satzung der Kath. Jugend Ebermannstadt. Sie regelt die wesentlichen Dinge wie z. B. Wahlen zur PJL, die Struktur des JAK etc. Um das Reglement zu ändern, bedarf es einer Zwei-Drittel-Mehrheit im JAK und diverser Fristen.

Das interne Reglement kann downgeloadet werden. (Direktlink)

JAK

siehe Jugendarbeitskreis

JAK-WE

Abkürzung für JAK-Wochenende

Einmal im Jahr findet das JAK-WE der Kath. Jugend statt. Terminlich liegt es meist im Januar oder Februar. Als Veranstaltungsort wird meist ein Selbstversorgerhaus (z. B. Sachsenmühle, Volsbach, ...) gewählt. Inhalt dieses Wochenendes ist das Jahresprogramm der Kath. Jugend, das hier diskutiert und beschlossen wird. Weiterhin bietet es alle zwei Jahre den Rahmen für die Wahlen zur PJL.

Jugendarbeitskreis

oberstes Beschlussfassendes Gremium der Kath. Jugend Ebermannstadt

Ca. alle vier Wochen treffen sich die an der Arbeit der Kath. Jugend interessierten Jugendlichen und besprechen das anstehende Programm oder reflektieren abgeschlossene Veranstaltungen. Hierzu sind alle eingeladen, eine formelle Mitgliedschaft in der Kath. Jugend ist nicht notwendig.

Der JAK hat eine eigene Seite auf dieser Homepage. (Direktlink)

JuGoDi(e) Abkürzung für Jugendgottesdienst.
Juleica Abkürzung für Jugendleitercard. Die Juleica ist eine vom KJR ausgestellte öffentliche Legitimation für alle Gruppenleiter und Aktive in der Jugendarbeit. Sie bestätigt das Engagement und die hierfür erforderliche Qualifikation. Beides muss bei Beantragung nachgewiesen werden.
JuWall Abkürzung für die Diözesanjugendwallfahrt des BDKJ. Die JuWall findet immer im Frühjahr statt und beginnt derzeit in Pretzfeld und endet auf Burg Feuerstein (vgl. hierzu auch den Kalender).
Kirchenverwaltung

Neben dem Pfarrgemeinderat ist die Krichenverwaltung ein gewähltes Gremium in der Pfarrei. Ihre Aufgaben sind finanz- und verwaltungstechnischer Art.

Es gibt hierzu weitere Infos auf der Homepage unserer Pfarrei. (Direktlink)

 KjG

Abkürzung für Katholische Junge Gemeinde

Die Kath. Jugend Ebermannstadt ist aufgrund der Mitgliedschaft einiger ihrer Mitarbeiter eine Ortsgruppe der KjG, einem katholischen Jugendverband.

Die KjG hat eine eigene Seite auf dieser Homepage. (Direktlink)

KJR Abkürzung für den Kreisjugendring. Als Untergliederung des Bayerischen Jugendrings (BJR) ist der Kreisjugendring zuständig für die Jugendarbeit und aufgrund besonderer Vereinbarungen auch für die Jugendhilfe im Landkreis Forchheim. Viele Zuschussanträge (z. B. für das Zeltlager oder der Jahreszuschuss) laufen über den KJR. Außerdem bietet er eine große Auswahl an Ausleihgegenständen und steht für Aktionen gegen rechts. (zur Website des KJR)
OG Abkürzung für Ortsgruppe. Sobald eine Gruppe von mind. fünf Mitgliedern der KjG in einer Pfarrei existiert, handelt es sich um eine Ortsgruppe. Damit ist das Stimmrecht in der BDKJ-Dekanatsversammlung und der DIKO verbunden.
 Pfarrgemeinderat

Der Pfarrgemeinderat ist neben der Kirchenverwaltung das zweite Gremium in der Pfarrei, in welches Laien als Mitglieder gewählt werden. Seine Aufgaben liegen hauptsächlich im caritativen, seelsorgerischen und solzialen Bereich.

Derzeit ist Raimund Schuh Vorsitzender des PGR in Ebermannstadt. Die PJL ist als Vorsitzende der Kath. Jugend gleichzeitig Vorsitzende des Sachausschusses Jugend des Pfarrgemeinderates (Sachausschuss = JAK) und damit im PGR vertreten.

Es gibt hierzu weitere Infos auf der Homepage unserer Pfarrei. (Direktlink)

 Pfarrjugendleitung

Die PJL ist der Vorstand der Kath. Jugend Ebermannstadt.

Als solcher vertritt sie die Kath. Jugend nach außen (z. B. im Pfarrgemeinderat, beim BDKJ oder bei der KjG, gegeüber der Stadt Ebermannstadt, ...) und leitet die Jugend nach innen. Gemäß internem Reglement besteht die PJL aus zwei Männern und zwei Frauen. Gewählt wird für zwei Jahre auf dem JAK-Wochenende.

Die PJL hat eine eigene Seite auf dieser Homepage. (Direktlink)

 PGR

siehe Pfarrgemeinderat

 PJL

siehe Pfarrjugendleitung

 


Weitere News
Nächste(r)
August
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31